Angelschein, Fischereischein in Dresden machen

Guten Fang gemacht?

Machen Sie mit und senden uns Ihren spektakulären Angelerfolg. Senden Sie uns ein aussagekräftiges Bild vom Fang und eine kurze Beschreibung wie es dazu kam.

Fang per e-mail einsenden

 

Angelschein Dresden präsentiert "Dicke Fische" und ungewöhnliche Fangerfolge

Wir präsentieren einige erwähnenswerte Fänge von Angelfreunden.

Schöner Hecht auf Gummifisch

Dicker Fisch - Hecht 117cm

Was für ein toller Fisch. Obwohl ich nur wenig Zeit hatte und die Stelle gar nicht so vielversprechend aussah, vergriff sich schon nach wenigen Würfen dieser 1,17 m Hecht am Gummifisch und sorgte so für wunderschönes Angelerlebnis.

nach oben

Früh übt sich...

Angelschule in Dresden
Angelschein Dresden: Früh übt sich!

Angelschein Dresden präsentiert: Die erste Fangmeldung von Johanna. Der kleine "Mausebär" hatte zusammen mit Ihrem Vater diese kleine Brasse fangen können. So fängt jeder mal an...

nach oben

Abgefahren

Diese Fangmeldungen haun ein um. Holger schickte mir eine kleine Auswahl seiner Fische (Darunter 3 Waller, Bachforelle, Elblachs, Flussbarsch, Hecht, Rapfen und Zander - eben alles was das Spinnfischer-Herz höher schlagen lässt). Alle Fische wurden mit Kunstködern - also Gummifischen oder Wobbler - gefangen. Nur der Wels biss auf eine Monatge mit Unterwasserpose. Gefangen wurden die Fische in und um Dresden. Auf den Wels bin ich etwas neidisch... Wer in Dresden angelt, wird Holger früher oder später treffen, wenn nicht im Laden, dann am Wasser. Petri Heil!

Angelschein Dresden Fangmeldungen
Angelschein Dresden zeigt Euch wie's geht...

nach oben

Stachelritter, Barsch, kleine Hechte, Aal, Döbel, Rapfen, Barbe und Wels

Auch ich fange hin und wieder was...

"Habemus Zander"

nach oben

Catfish & Hecht & Karpfen

Andreas sendete mir diese Bilder. Der Wels ist einfach nur riesig. Ich glaube, mit Dir muss ich mal angeln gehen...

Drop Shot am Morgen ...

Zugegeben, das sind keine Riesen. Es zeigt aber, dass man mit Drop Shot auch fängt. Mein größter Zander mit Drop Shot war immerhin 45 cm. Der wesentlich Kleinere auf dem Foto hat hoffentlich den Winter und den Einfall der Kormorane gut überstanden.

Angelschein in Dresden und "The Godfather of Spin Fishing"

Die folgenden Bilder sendete mir Elmer, dessen Leidenschaft für's Spinnfischen mich irgendwann angesteckt hat - Danke!!!

Fischereischeinlehrgang Teilnehmer
Angelerfolge

nach oben

Sandros erster Zander

Zander auf Köderfisch

Sandro, der gerade erst seinen Angelschein erworben hatte, konnte diesen schönen Zander in einem Gewässer bei Dresden mit einer raffinierten Grundmontage überlisten. Was noch besser ist: Der Zander war knapp untermaßig und wurde nicht nur deshalb wieder zurück gesetzt. Daran sollten sich einige mal ein Beispiel nehmen.

Rotauge, Güster und Döbel

Es müssen ja nicht immer Zander, Hechte oder Waller sein. Im Angelscheinlehrgang werden alle Fische behandelt. Hier mal etwas von der Weißfischfraktion - ein schönes Rotauge, ein Güster und ein Döbel.

Aus einer Prüfungsfrage zum Fischereischein / Angelschein: Wie unterscheidet man das Rotauge von der Rotfeder? Die Rücken- und die Bauchflossen beim Rotauge liegen auf einer Höhe.

Robert & Elmer das Dreamteam

Robert und Elmer, die zusammen am Stausee Radeburg angelten, konnten diesen schönen Spiegelkarpfen landen. Der Fisch war etwa 60cm groß und 6 kg schwer. Der Spiegelkarpfen wurde auf Made gefangen und nach dem Foto wieder zurückgesetzt. Für Robert, der gerade erst den Fischereischein erworben hat, erfüllte sich damit ein großer Traum. Große Klasse Robert- ich bin mächtig stolz auf Dich!

20 Minuten Drill bei 16er Mono-Vorfach - Nicht schlecht...

Boddenimpressionen

Wer Hechte angeln will, der muss an den Bodden. Elmer, Holle und Matthias sendeten Angelschein Dresden diese schönen Bilder.

Fischereischein Vorbereitung Dresden
angelschein dresden
Angelschein gemacht und gefangen!

Fangmeldung von Angelschein Dresden Kursteilnehmer

Was für eine schöne Überraschung, als ich neulich am Wasser gleich zwei ehemlige Kursteilnehmer traf. Kaum eingetroffen gab's auch schon den ersten Biss. Robert konnte dieses 33cm große Rotauge mit der Stippangel fangen.

Elbfische der Woche

Es geht also wieder was in der Elbe (Hecht, Barsch und Zander). Nachem sich die meisten Fische von den Strapazen des viel zu kalten Frühlings und vom Laichen erholt haben, nehmen die Bisse spürbar zu. Jetzt wird es Zeit, dass mal wieder was richtig Großes beisst. Think Big!

Angelschein Dresden und die Kategorie "Traumfische"

große Traumfische bei Angelschein Dresden
Barbe auf Wobbler
Barbe auf Wobbler
Wels auf Blinker
Barbe von Holger
Barbe von Elmer
Wels (1,70) von Holger

nach oben

Fischereischeinlehrgang & Angelsafari mit Jugendlichen

Im März absolvierten sieben Jugendliche, die von der Diakonie - Stadtmission Dresden e.V. betreut werden, einen von einer Stiftung finanzierten Angelscheinlehrgang. Nach der bestandenen Sachkundeprüfung gings zur Angelsafari an einen Teich in Mecklenburg - Vorpommern. Hier wurden Störe, Forellen, Saiblinge und als Beifang Stichlinge gefangen.

nach oben

Spiegelkarpfen Catch & Release

Kurs belegt, Fischereischein gemacht und dann gleich so ein Glück! Herzlichen Glückwusch zum Fang dieses schönen Spiegelkarpfens. Der Fisch schwimmt übrigens wieder...

 

 

 

Angelschein Dresden unterwegs...

Angelschein Dresden - Ansitzen mit Andreas

Obwohl unsere Leidenschaft dem Spinnfischen gilt, trafen wir uns zuetzt mehrmals hintereinander zum Ansitzen auf Großfisch. Neben diversen Aalen konnten wir das eine oder andere Rotauge, eine Güster, ein Blei und diese schöne 60cm Barbe fangen. Auf den Wels warte ich leider immer noch - man kann es nicht erzwingen...

nach oben

catfish dancing

 

Die folgende Fangmeldung sendete mir Elmer, dem es gelang diesen schönen Wels zu landen. Nach dem Foto ging es wieder zurück in die Elbe. Vorher hieß es 30 Minuten "CATFISH - DANCING".

nach oben

Abenddämmerung an der Elbe

Nachdem ich heute unverhofft Gelegenheit bekam ans Wasser zu kommen, genoß ich die Abenddämmerung an der Elbe. Zu meinem Ärger sah ich bereits von Weitem mehrere Dampfer einen Höllenlärm verbreitend auf meine Angelstelle zukommen. Nicht nur das, genau vor der Stelle blieben die Schiffe stehen und machten keine Anstalten weiterzufahren. Gerade begann ich mich über diese Dampferparade zu ärgern, da schlug es in meiner Rute ein. Eine Barbe hatte gebissen und began gleich ordentlich Schnur zu nehmen. Erst allmählich bekam ich sie ins flache Wasser und konnte sie mit Kay's Hilfe sicher landen. Nach dem Vermessen und dem obligatorischen Foto gings für die Barbe wieder zurück ins Wasser. Als ich sie zurücksetzte, kam Beifall auf. Erst jetzt wurde mir klar, dass der Drill den Passagieren nicht entgangen war und sie mit der Entscheidung höchst einverstanden waren. Die Barbe war 73 cm groß. Kay konnte später auch noch eine 60er Barbe und diesen 75cm Aal landen. Alles in allem ein schöner Abend - wenn auch wieder ohne Wels.

 

Schöne Süsswasserfische geangelt
Barbenregion Dresdner Elbe
mittlerweile eher selten: Der Aal

nach oben

Silurus Glanis - Kleiner Wels

Was ist klein, schwabbelig und sieht dabei noch niedlich aus?

nach oben

Fischereischeinlehrgang belegt & Fangmeldung

Maik, der erst seit wenigen Tagen im Besitz seines Fischereischein ist, konnte diese 65 cm große Barbe landen. Mit 2,6 Kilogramm ein stattliches Exemplar. Glückwunsch!

 

 

nach oben

Quappe (Lota lota)

Quappe, Rutte oder einfach Lota lota

Es gibt seit längerem länderübergreifende Bestebungen zur Wiedereinbürgerung dieses sehr eigenwilligen Tieres. Lota lota gilt als einzige Verterterin der "Dorschartigen" im Süßwasser und kommt hauptsächlich in der Äschenregion vor. Insbesondere ihre winterliche Aktivität und ihr hervorragender Geschmack machen sie zu einem sehr begehrten zurzeit natürlich noch streng geschützten Zielfisch. Hoffen wir, dass sich die Quappenbestände weiter erholen, dann werden solche Fangmeldungen bald häufiger erscheinen können.  

nach oben

Hecht

Günther sendete mir seine Fanmeldung eines 70er Hechtes, der in einem Gewässer in der Nähe von Kamenz gefangen wurde. Glückwunsch!

 

 

nach oben

Drei Stachelritter mit Gummifisch

Max im Glück?

Max gelang es kurz vor dem Jahreswechsel drei Elb-Zandern an einem Abend zu überlisten. Gebissen haben sie alle auf Gummifisch. Die Stelle wird natürlich nicht verraten. Nicht schlecht für den Anfang!

nach oben

Fangmeldungen von Kursteilnehmern aus Ottendorf

Ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter - gefangen wird immer. Hier einige Fangmeldungen von Kursteilnehmern aus Ottendorf - Okrilla.

nach oben

Frauenpower

Wenn die ganze Familie mit dem Angelvirus infiziert ist und sich zum Fischereischeinkurs anmeldet, dann folgen bald die ersten Fangmeldungen. Exemplarisch dafür möchte ich die folgenden Bilder veröffentlichn. Sie zeigen, dass so ein Tag am Wasser richtig Spass machen kann.

nach oben

Fischereischeinlehrgang in Dresden am 13. Februar und "Dicke Fische"

Hier einige Fangmeldungen (Aal, Hecht, Zander, Karpfen, Forellen, Doraden und Wels) von Torsten. Nach dem Fischereischeinlehrgang am 13.02. konnten wir beide den Schulungsraum nur noch unter Polizeischutz und auf Schleichwegen verlassen. Mehrmals erschienen die Polizeibeamten in voller Montur im Lehrgangsraum, um die Personalien der Kursteilnehmer zu überprüfen. Man hielt uns anfangs für eine gut getarnte Gegenveranstaltung. Klar beim Anblick von Stachelblei und Filetiermesser, kann man schon Zweifel bekommen. Der Schulungsraum befand sich immerhin genau in der Sperrzone.

Uckelei - der ideale Köderfisch

nach oben

Es gibt Tage da passt einfach alles...

Spontan rief Andreas an und überredet mich zu einem abendlichen Angelausflug an die Elbe. Nachdem es eher schleppend losging kam dann endlich Bewegung in die Ruten. Am Ende hatten wir neben den üblichen Uckelei, Blei und Rotaugen auch eine Nase, einen Kaulbarsch und diesen Wels.

nach oben

Santo Subito

Nachdem ich am Wochenende wegen des Lehrgangs nicht zum Fischen kam und es am Montag regnete war ich heute zum ersten Mal mit Wobbler an der Elbe unterwegs. Gefangen habe ich das, was ich am liebsten fange. Zander! Der stattliche Zander biss auf Wobbler. Ich hatte schon Sorge um mein 0,22er Fluorocarbon - Vorfach, denn der Stachelritter gab alles. Nach dem Drill ging es nicht nur wegen der Schonzeit wieder zurück ins Wasser. Ein schöner Fisch und ein schöner Abend...

 

nach oben

Rapfen

Nach der Arbeit und noch vor dem Wetterumschwung bin ich heute zum Fischen an die Elbe gegangen. Mitten in der gewittrigen Abendstimmung biss dieser 40er Rapfen auf Wobbler. 

 

 

nach oben

Zander (Sander lucioperca) auf Wobbler

Heute habe ich mal einen neuen japanischen Wobbler ausprobiert, der schon im Laden sehr vielversprechend aussah und nicht zu teuer war. Der schöne Stachelritter biss zwischen zwei Twitch - Schlägen mitten in einer kleinen Pause. So fängt man Zander! Leider habe ich den Wobbler bei meinem nächsten Wurf gleich eingebüßt. Die fängigen Stellen sind meist eben auch sehr hängerträchtig, da sich hier große Steinpackungen im Wasser verbergen. Zander lieben diese Strukturen. Der Zander wurde nicht nur wegen der Schonzeit wieder zurückgesetzt.

 

nach oben

Bachforelle (Salmo trutta fario)

Was für ein schöner Tag. Einfach mal Urlaub genommen und den Tag am Forellenbach verbracht. Weit und breit kein Mensch zu sehen, dafür gabs Natur pur. Gefangen habe ich auch: Fünf Bachforellen etliche Döbel und einen Barsch. Alle Fische schwimmen wieder in ihrem Element.

 

 

nach oben

Vieles ist möglich...

Die folgende Fangmeldung überrascht sogar mich. Tom gelang es mit Pose und Made einen Wels zu fangen und sicher zu landen. Keine ganz alltägliche Fangmeldung - Glückwunsch Tom!

 

 

nach oben

Gummifisch - volley gepackt!

Eigentlich wollte ich an einem mir bislang unbekannten Gewäser den dicken Barschen nachstellen. Leider gab es auch hier nur die üblichen 20er und 30er Barsche. Dafür vergriff sich dieser untermaßige Hecht am Gummifisch. Trotzdem ein schöner Ausflug.

 

 

nach oben

Barbe, Flußbarsche und Quappe

Jetzt wo es kühler wird fängt man mit einr langsameren Köderführung deutlich besser. Die Quappenfänge stellten sich in diesem Jahr deutlich früher ein. Die Quappenpopulation scheint sich insgesamt erholt zu haben. Man fängt nicht nur größere Exemplare sondern auch in der Menge mehr. Spitzenreiter waren an einem Abend 7 Quappen. Wer mich kennt weiß, dass ich die Fische nicht nur wegen ihres Schonmaßes zurücksetze.  

nach oben

Flussbarsch im Gegenlicht

Der Flussbarsch ist einer der anpassungsfähigsten heimischen Süßwasserfische. Leider gehen auch hier die Beständszahlen zurück. Überfischung, das langsame Wachstum der Tiere und das Fehlen von Schonzeit und Schonmaß sowie der alljährliche Einfall der Kormorane im Winter haben wesentlich mit dazu beigetragen. Nicht von ungefähr wird seit längerem über die Einführung eines Schonmaßes und einer Schonzeit für diesen schönen Fisch nachgedacht.

Flussbarsch - Perca fluviatilis auf Drop Shot

nach oben

Kleine Schleie & Kleiner Karpfen

Mario, der gerade erst seinen Fischereischein erworben hat, sendete mir diese erste Fangmeldung. Es handelt sich um eine kleine Schleie und um einen Spiegelkarpfen. Beide wurden wieder zurückgestzt und haben das Potential mal ganz "Dicke Fische" zu werden. Ich will nicht verschweigen, dass Mario auch noch einen 70er Hecht landen konnte. Alle Fische wurden in einem Teich in der näheren Umgebung von Dresden gefangen. 

nach oben

Erster Fang mit Fischereischein

Klaus, der erst vor kurzem seine Fischereischeinprüfung bestanden und den Fischereischein erhalten hat, gelang es gleich am ersten Tag 3 Schleien und einige Bleie zu fangen. Die größte Schleie war immerhin 45cm groß. Glückwunsch! Neben dem Fangglück finde ich auch bemerkeswert, dass Klaus gleich beim ersten Angeln in eine Fischereischeinkontrolle kam. Natürlich war bei ihm alles okay - gelernt ist gelernt!

Schleie (Tinca tinca) - klingt eher nach einem Indianer, nicht nach einem Fisch

nach oben

Unfälle wie diese...

geschehen jetzt häufiger. Die wechselwarmen Fische können nicht mehr so schnell ausweichen. Zeit die Gummis in der Köderbox zu belassen. Jetzt fischt man eher mit Carolina oder Texas Rig.

 

nach oben

Erste Fangmeldung nach dem Fischereischeinlehrgang von Marcin

Hey, das sieht doch schon mal richtig gut aus! Dabei konnte ich die meisten deiner Bilder gar nicht verwerten, weil entweder zu viel (Orte müssen geheim bleiben) zu sehen war oder ich das Format nicht verwenden konnte. Vielleicht nur so viel: Alle Fische wurden von Marcin in und um Dresden gefangen und größtenteils zurückgesetzt. Schöne Fische und Super Haltung!

nach oben

Die Saison ist eröffnet

Für Elmer begann die Saison in Brandenburg mehr als verheißungsvoll. Bald ist es auch bei uns soweit. Dann hat das Sortieren und Auffüllen der Köderboxen ein Ende. Ein schöner Stachelritter!

nach oben

Der Frühling ist da!

Früh im Jahr sind die Insekten aktiv und auch unsere heimischen Fische werden langsam wieder munterer. Franko, der erst im letzten Jahr seinen Fischereischein erwarb, sandte mir einige Fotos von einem wunderschönen Angelausflug mit seinem Sohn. Petri!

Kleiner Mann mit kleinem "Spiegler"

nach oben

Hecht 1,09 m

Lehrgang zum Fischereischein belegt, Prüfung bestanden und dann ab zum Fischen...

Micha, der gerade erst seinen Fischereischein gemacht hatte, sendete mir mehrere Fangmeldungen. Bereits im Fischereischeinlehrgang hatte er klare Vorstellungen von seinem "Zielfisch". Hier und da noch den einen oder anderen Tipp und dann gings los! Am Bodden konnte er dann endlich den lang ersehnten Großfisch landen. Dafür gibts ein dickes PETRI!

nach oben

Ray - der alte Mann und das Meer?

Was macht der Mann aus Glashütte so lange an der See?

Hier eine Fangmeldung von Ray, der an der Ostsee den einen oder anderen Dorsch fangen konnte. Weg aus dem beschaulichen Glashütte hat es ihn seit Jahren an die Ostsee verschlagen. Hier kann man nicht nur schön surfen sondern auch prima angeln. Wo es viel Fisch gibt kann man auch mal was mitnehmen, ansonsten kennst Du ja meine Meinung dazu...

Fischereischeinlehrgang in Dresden und die ersten Fische danach...

Andreas sendete mir einige Bilder seiner ersten an der Ostsee gefangenen Fische. Neben etlichen Hornhechten gab es natürlich auch die obligatorischen Boddenhechte. Ich freue mich immer wieder, wenn ich solche Fangmeldungen von ehemaligen Kursteilnehmern sehe. Hat sich doch gelohnt... Petri!

 

 

 

nach oben

Unterwegs mit Kunstködern

Heute war ich mal wieder mit Kunstködern unterwegs. Schönes Wetter, keine Hänger und gefangen habe ich auch. Alle Kunstköder mal ausprobiert und immer ging was. Döbel auf Wobbler, Barsch und Forelle auf Trockenfliege und Zander auf Gummifisch. So macht das Spass...

nach oben

Erste Fangmeldung von Silly & Rolf nach Fischereischeinlehrgang

Silly und Rolf sendeten mir dieses Foto vom ersten gefangenen Fisch nach erfolgreichen Fischereischeinlehrgang. Die 73er Barbe wurde in der Elbe bei Dresden gefangen und wieder zurückgesetzt. Glückwunsch und Petri Heil!

 

nach oben

Interessante Fische

Hier mal zwei sehr interessante wenn auch wenig beachtete Fische. Den Gründling habe ich eher zufällig gefangen. Ich fischte gerade mit einem sehr feinen langsam laufenden Spinner, als der Gründling diesen attakierte und hängen blieb - sehr ungewöhnlich! Der Zwergwels ist ein ebenfalls wenig beachteter Fisch. Da er weit verbreitet ist und darüber hinaus sehr wohlschmeckend, kann er auch verwertet werden. Die 8 Bartfäden und die Fettflosse am Schwanzstil sind typische Merkmale dieses kleinen Räubers.

nach oben

Fangmeldung von Steffen

Meerfische wie Seebarbe und Knurrhahn
außergewöhnliche Fangerfolge und außergewöhnliche Angler

Hoppla, was sind das denn für Fische? Steffen sendete mir eine Auswahl seiner ersten Fische, die er nach seinem Angelscheinlehrgang gefangen hat. Darunter einige Karpfen und diese Meeresfische wie Seebarbe und Knurrhahn. Der Pelikan war offenbar auch erfolgreich... :) Petri Heil Steffen!

nach oben

Hecht auf Wobbler

Toni sendete mir diese Fangmeldung. Der Hecht biss kurz nach einem Arbeitseinsatz  in der Nähe von Döbeln. Der Wasserwolf vergriff sich ausgerechnet am "ALDI-Wobbler". Das zeigt mal wieder, dass einem am Wasser wirklich alles passieren kann. Petri!

nach oben

Fangmeldung von Susi

Hier einige Fangmeldungen von Susi. Die Karpfen wurden während ihres ersten Angelurlaubes gefangen - na wenn das kein guter Anfang ist. Übrigens: Frauen wie Susi liegen voll im Trend. Immer mehr Kursteilnehmer sind weiblich, jung und erfolgreich :)

 

Petri Heil!

nach oben

Angelscheinkurs für die gesamte Firma

Bernd der seiner Belegschaft einen Angelscheinkurs spendierte (toller Chef!) sendete mir einige Bilder von seiner ersten Angelreise, die er zusammen mit seiner Tochter unternahm. Die Hechte 63 cm und 89 cm fing er mit Gummiköder. Der größere Hecht schaffte es sogar den Untersetzkecher zu zerlegen. Na da hat sich doch die Mühe gelohnt - Petri Heil!

 

89cm Hecht

nach oben

"Mopskäfer" freut sich

Erste Fangmeldung von Matilda oder besser gesagt von Matildas Papa. Der Mopskäfer war echt begeistert...

nach oben

Fangmeldung von Jörn

Jörn, der eben erst seinen Fischereischein gemacht hatte, gelang es zusammen mit seinen Kindern diesen kapitalen Elbhecht von 82 cm mit einem Gummifisch zu überlisten. Nicht schlecht für den Anfang - Petri Heil!

Wooow

nach oben

Fangmeldung aus Fuerteventura

Christoph sendete mir noch vor seinem Fischereischeinlehrgang eine Fangmeldung aus Fuertaventure. Wie das geht? Dort reicht eine einfache Lizenz zum Angeln aus. In Ländern mit ausreichend großem Fischbestand macht das nicht nur Sinn sondern ist oft genug der letzte noch nötige Motivationsschub sich für den Lehrgang anzumelden...   

nach oben

12/31/12

Fangmeldung vom "Lago di Superiore"

Susi und ihr Freund verbrachten Ihren Urlaub in Italien. Auch hier gibt es schöne Karpfen. Petri Heil und kommt gut ins neue Jahr!

nach oben

Vater und Sohn

Lieber Andrè jetzt wäre mir Deine Fangmeldung fast durchgerutscht... Schön, dass Ihr zwei schon Erfolg hattet. Liebe Grüße und Petri Heil!

Ein Klassiker unter den Vater & Sohn Aktivitäten!

nach oben

02/01/13

Hecht und Stör

Hier wieder zwei Fangmeldungen von ehemaligen Kursteilnehmern. Tim , der ähnlich wie ich immer auf der Suche nach großen Welsen ist, hatte dieses Mal kein Glück mit Ihnen, dafür gelang ihm aber dieser spektakuläre Fang eines Störes. Glückwunsch Tim und weiter so!

Rolf hingegen scheint jemand zu sein, an dessen Fersen man sich heften sollte. Er scheint das Glück gepachtet zu haben. Der Fisch ist immer da, wo Rolf ist. Er wollte eigentlich nur mal einen neuen Wobbler ausprobieren und fing gleich beim ersten Wurf diesen 3 kg schweren und knapp 70cm langen Hecht. Der Hecht wurde schonend wieder zurückgesetzt. Mein letzter Besuch am Wasser war wesentlich unspektakulärer... Glückwunsch und Petri Heil!

 

1. Zeile
Ist das wirklich noch Anfängerglück oder einfach nur Unheimlich?
2. Zeile

nach oben

05/27/13

Boddenhechte...

Und hier mal wieder eine Fangmeldung eines ehemaligen Angelscheinkurs - Teilnehmer. Andreas (mitte links) war mit Freunden am Bodden auf Großhecht unterwegs und wie man sieht sehr erfolgreich. Ich müsste mir auch mal wieder so eine Auszeit gönnen - na vielleicht mach ich das jetzt doch bald mal - Glückwunsch und Petri Heil!

kann sich sehen lassen...

nach oben

Neues vom Angelscheinlehrer: Schöner Zander

Heute war ich selbst unterwegs. Das Hochwasser ist endlich zurückgegangen und ich konnte nach längerer Zwangspause mal wieder mit der Spinnrute ans Wasser. Die Pegelstände der letzten Tage und Wochen haben das Angeln nicht gerade leichter werden lassen. Aber mit etwas Übung gelang es mir dann doch wieder meinen Zielfisch zum Anbiss zu verführen. Dieser stattliche knapp 80 cm große Zander biss auf Gummifisch und lieferte einen ordentlichen Drill. Für einen Moment fühlte es sich so an, als ob noch was Größeres gebissen hätte, aber der Sommer ist ja noch lang...

 

Angelschein macht Schule
heftiger Biss und großer Fight
große Brustflosse und schöne Hunds- und Fangzähne
Zander auf Gummifisch

nach oben

Neues vom Angelscheinlehrer: Neuer Tag - Nächster Fisch!

Der schöne Zander hat doch irgendwie Lust auf mehr gemacht und da die Pegel schon wieder bedenklich steigen, bin ich heute gleich noch mal ans Wasser gegangen. Der Zugang zur Angelstelle war schon leicht überschwemmt und das Werfen fiel schwer, denn Bäume versperrten den Weg. Trotzdem gelang es mir auch hier einen schönen Fisch zu fangen. Ein Rapfen oder wie man in Süddeutschland auch sagt - ein Schied zeigte Interesse an meinem Köder. Ein stattlicher und darüber hinaus sehr kräftiger Rapfen attackierte meinen Gummifisch und konnte sicher gelandet werden. Rapfen gehören zur Karpfenverwandschaft und ernähren sich mit zunehmendem Alter räuberisch (Ausnahme zusammen mit dem Döbel), weshalb sie mit den Methoden des Spinnfischens eigentlich recht gut zu fangen sind, wenn sie nicht so misstrauisch wären.

 

Rapfen vom Angelscheinlehrer in Dresden gefangen
Rapfen auf Gummifisch - heute "Schockfarben"
Mitten in der Strömung gefangen!
Rapfen sind sehr schnelle und raüberisch lebende Fische

nach oben

08/09/13

Fangmeldung von Ingo

Die nächste Fangmeldung sendete mir Ingo (www.kunstfliegen-augustin.de) Was für schöne Fische! Die Regenbogen- und Bachforellen wurden in der Isar auf "Red Bulldog" gefangen. Klasse Fische, ein wunderschönes Gewässer und scheinbar eine Super Fliege.

Schöne Bachforelle

nach oben

Schöne Barbe von Rolf

Rolf hat nach dem Angelscheinkurs scheinbar richtig Blut geleckt und sendet mir immer mal wieder Fangmeldungen. Die neuesten Bilder will ich Euch nicht vorenthalten. Eine schöne Barbe, die wieder zurückgesetzt wurde. Tolle Bilder - Petri Heil!

Angelkurs an der Elbe
wunderschöne Barbe

nach oben

Flussbarsch, Hecht und Dorsch - Fangmeldung aus dem Ostseeurlaub

Micha und Mathis sendeten mir nicht nur ihre Mutter bzw. Frau in den Angelscheinkurs sondern gleich noch ein paar passende Impressionen aus dem letzten gemeinsamen Familienurlaub an der Ostsee. Na da ist ja schon mal für die passende Begleitung bei künftigen Angelausflügen gesorgt. Petri!

Fangmeldungen schon vorm Anmgelscheinkurs? :)

Schöner Dorsch von Mario

Schöne Fangmeldung von Mario, der zusammen mit Freunden am Bodden diesen schönen Dorsch mit Pilker überlisten konnte. Für die Ostsee eine beachtliche Größe - Petri Heil!

Dorsch über 80cm

nach oben

Schöner Schuppenkarpfen auf "Knoblauchbrot"

Wer hätte das gedacht? Relativ schnell biss dieser knapp 60er Schuppenkarpfen auf Knobauchbrot, welches ich mit einem feinen Faden montiert hatte.

60er Schuppenkarpfen

04/27/15

35er Äsche - Was für ein gelungener Auftakt der Angelsaison!

Hier ein paar schöne Bilder einer 35er Äsche, die ich mit Goldkopfnymphe zum Anbiss verführen konnte. Natürlich ging der Fisch zurück - es ist schließlich Schonzeit und die Äsche wird leider immer seltener bei uns. Am Gewässer selber scheint es auch Otter zu geben, vielleicht ein Grund warum ich an diesem Tag nur 2 fing. Im letzten Jahr hatte ich hier zum Teil 10-12 Äschen aller Größen an einem Tag.

schonend zurückgesetzt...
35 Äsche auf Nassfliege

nach oben

Fliegenfischen in Sachsen

Das Werfen im hindernisreichen Gelände auch nicht..
Sich möglichst geräuschlos im Wasser mit den schweren Nagelschuhen vorwärts zu bewegen ist gar nicht so einfach.
...aber dann: Was für eine wunderschöne Äsche, gefangen beim Abendsprung auf Trockenfliege.
...das Werfen im hindernisreichen Gelände auch nicht.

Fliegenfischen ist beruhigend und anstrengend zugleich. Schön, wenn man sich dann mit einem seltenen Fisch und jeder Menge Entspannung selber belohnen kann.

nach oben

Lachse in der Müglitz - sie sind wieder da!

Milchner mit ausgeprägtem Laichhaken
Lachsmilchner ca. 90 cm
Angelschein Dresden | Reinhard Fries | 0174.1896851